blog-header-wohnen.jpg

Der Textilien-Guide fürs Wohnzimmer

Leder, Mikrofaser, Baumwolle und Kunstleder: Die Textilien für unsere Wohnzimmermöbel sollten nicht nur ansprechend aussehen, sondern auch langlebig sein. Schließlich verbringen wir viel Zeit auf der Couch und wollen auch, dass sie lange hält.

Sind wir uns mal ehrlich: Sehr oft entscheiden wir der Optik nach, welche neuen Möbel bei uns einziehen dürfen. Weniger Gedanken machen wir uns hingegen über Material, Widerstandsfähigkeit, oder wie praktisch das eine oder andere Einrichtungsstück dann auch wirklich ist. Besonders bei der Couch sind das aber Faktoren, die man beim Kauf unbedingt beachten sollte. Immerhin zählen Sofas zu den wichtigen und teureren Einrichtungsgegenständen, von denen man gerne länger etwas haben möchte.

Mikrofaser: Der Allrounder

Gewebe aus Mikrofaser sind nicht nur relativ günstig in der Anschaffung, sondern fühlen sich auf der Haut auch besonders weich und angenehm an. Sie verfügen über eine gute Atmungsaktivität, können große Mengen an Feuchtigkeit absorbieren und trocknen dabei schnell. Eine weitere Eigenschaft dieser Faser ist ihre hohe Strapazierfähigkeit. Fusseln bilden sich hier nur schwer. Das macht Mikrofaser zu einem äußerst pflegeleichten und idealen Material für Sofas, Wohnlandschaften und Wohntextilien aller Art. Der größter Vorteil ist aber: Das Textil ist in den unterschiedlichsten Farben erhältlich und lässt sich so perfekt in jede Einrichtung integrieren.

Kuscheliges Wohnzimmer mit Couch im Lederlook.jpg

Leder: Der Klassiker

Das edelste Material für Polstermöbel ist wohl Leder. Wenn ihr euch gut um euer Ledersofa kümmert und es pflegt, dann werdet ihr besonders lange Freude an ihm haben. Glattes Leder lässt sich gut reinigen und ist für Familien mit kleinen Kindern und Haustieren geeignet. Flecken könnt ihr einfach wegwischen und auch das Entfernen von Tierhaaren ist auf dem glatten Leder kein Problem.

Gemütliche Wohnzimmersituation.jpg

Lederlook

Eine preiswerte Alternative zu echtem Leder sind Möbelstücke in Lederoptik. Diese sehen nicht nur wie Leder aus, sondern sind Flecken gegenüber auch ziemlich unempfindlich. Sie lassen sich mit destilliertem Wasser schnell entfernen. Wer also nicht ganz so viel Geld für eine Echtledercouch ausgeben möchte, der ist mit einem Modell im Lederlook gut beraten.

Tipps