Schlafen Supertrix

Warm und kuschelig: Winterbettwäsche

Ihr liebt es, euch im Winter ganz weich einzukuscheln? Wir haben die besten Tipps rund ums Thema Winterbettwäsche für euch.

Im Winter stimmen wir unsere Geraderobe auf die sinkenden Temperaturen ab, um nicht zu frieren. Warum also nicht auch die Bettwäsche an die Saison anpassen? Ihr Material und wie wir uns darin fühlen, hat großen Einfluss auf die Schlafqualität. Daher gibt es Textilien, die je nach Wetterlage ganz besonders wärmen und daher ideal für den Winter geeignet sind. Mit warmen Winter-Heimtextilien seid ihr jedenfalls bestens auf die kalte Jahreszeit vorbereitet und könnt euch schon tagsüber auf das warme Bett freuen.

Flanell und Biber

Dank aufgerauter Baumwollstoffe wie Flanell und Biber müsst ihr auch bei Minusgraden nicht frieren. Die Stoffe fühlen sich nicht nur weich und kuschelig an, sie speichern Wärme auch optimal und bleiben dabei trotzdem atmungsaktiv. Das ist eine wichtige Eigenschaft, da überschüssige Wärme so gut abtransportiert werden kann und ihr im Schlaf nicht ins Schwitzen kommt. Außerdem sind beide Textilien pflegeleicht und widerstandsfähig.

Warme Winterbettwäsche.jpg

Renforcé

Sollte euch nicht ganz so kalt sein, dann ist eine Renforcé genau das richtige. Der glatte, mittelfeine Stoff absorbiert Feuchtigkeit gut und überzeugt mit seiner temperaturausgleichenden Beschaffenheit.

So pflegt ihr eure Winterbettwäsche richtig

Damit ihr möglichst lange Freude an eurer Winterbettwäsche habt und viele kuschelige Stunden im Bett verbringen könnt, haben wir noch ein paar Tipps zu deren Pflege: Flanell-, Biber- und Renforcé-Garnituren halten nicht nur warm, sie sind auch pflegeleicht und knitterarm. In der Regel kann man sie unkompliziert bei 40 bis 60 Grad in der Waschmaschine waschen. Unser Supertrick: Wascht sie auf links, damit euch der besondere Kuschelfaktor erhalten bleibt.

Gemütliches Bett mit kuscheliger Winterbettwäsche.jpg

Kuscheldecken und Kissen

Sollte euch trotz Flanell und Co. immer noch kalt sein, dann könnt ihr eure Winterbettwäsche mit zusätzlichen Wohndecken und flauschigen Zierkissen kombinieren. Das Tolle daran: Damit wird’s nicht nur im Bett, sondern auch auf dem Sofa gleich doppelt so gemütlich. Außerdem eignen sich die Decken prima als Wohnaccessoires!

Tipps