Küchenoberschränke

Geschirr, Gläser, Töpfe, Küchenutensilien, Lebensmittel & Co.: In einer Küche muss vieles seinen Platz finden und vor allen Dingen praktisch verstaut werden können. Egal ob Sie sich für eine Eckküche oder L-Küche, eine U-Küche, einen Küchenblock, eine Küchenzeile oder eine eigens für Sie angefertigte Einbauküche entscheiden – Küchenoberschränke sind für alle Arten von Küchen bestens geeignet.

Küchenoberschränke

(42 Produkte)


Die idealen Abmessungen von Küchenoberschränken

In einer ergonomisch durchdachten Küche macht das Kochen viel mehr Spaß. Deshalb ist es sinnvoll, Küchenoberschränke gut zu planen und auf die optimalen Abstände zu achten. Je nach Raumgröße kann zwischen verschiedenen Typen unterschieden werden. Oberschränke gibt es in den unterschiedlichsten Höhen, Tiefen und Breiten – vor allem in Einbauküchen haben Sie eine sehr große Auswahl und können alle Möbel ganz nach Ihren Bedürfnissen planen.

Wie hoch sind Küchenoberschränke?

Welche Höhe Küchenoberschränke haben, kann nicht pauschal gesagt werden, da diese bei Einbauküchen individuell an Ihre Raumhöhe angepasst werden können. In der Regel haben sie allerdings eine Höhe von 30 cm bis 90 cm.

Wie breit sind Küchenoberschränke?

Auch hinsichtlich der Breite von Küchenoberschränken kann kein Standardmaß angegeben werden, die meisten Küchenschränke sind aber zwischen 30 cm und 120 cm breit. Beim Einbau von Elektrogeräten sollten Sie auf die Breite der jeweiligen Einbaugeräte achten, die in der Regel eine Breite von 60 cm haben. Darüber hinaus gibt es allerdings auch Geschirrspüler mit einer Breite von 45 cm bzw. Kochfelder von 45 cm oder 90 cm. Überlegen Sie zuerst, welche Elektrogeräte Sie in Ihrer Küche benötigen und planen Sie danach Ihre Küchenoberschränke.

Wie tief sind Küchenoberschränke?

Während die Tiefe von Unter- und Hochschränken 60 cm beträgt, sind Küchenoberschränke meistens 35 cm tief. Das hat den Sinn, dass man sich bei rückversetzten Kästen nicht den Kopf stößt.

Welche Arbeitsabstände sollten außerdem beachtet werden?

Damit Sie alle Küchenarbeiten auf der Arbeitsfläche optimal ausführen können, sollten zwischen den Unter- und Oberschränken 50 cm bis 65 cm Platz sein. Diese Nischenhöhe ist von verschiedenen Faktoren abhängig: Zum einen von der Höhe der Küchenoberschränke, der Raumhöhe und hauptsächlich von der Größe der Person. Sind die Unterschränke 65 cm tief, kann die Nischenhöhe etwas kleiner ausfallen und die Oberschränke der Küche auf 48 cm gesenkt werden.

Übrigens sollten alle Höhen auf jene Person abgestimmt werden, die die Küche hauptsächlich nutzt. Eine falsche Körperhaltung kann über eine längere Zeit zu gesundheitlichen Schäden und Rückenschmerzen führen.


Stauraumwunder Küchenoberschränke

In modernen Küchen wird manchmal auf Küchenoberschränke verzichtet – dabei sind diese ein echtes Stauraumwunder. Geschirr und Gläser lassen sich optimal verstauen und auch diverse Küchenutensilien finden hier ordentlich aufgeräumt Platz. Vor allem Eckoberschränke schaffen platzsparend Stauraum und nutzen jeden Winkel des Raumes aus. Entscheiden Sie sich für Küchenoberschränke zum Abschließen, können Sie verschiedene Dinge kindersicher aufbewahren.


Küchenplanung bei Möbelix

Schaffen Sie durch Küchenoberschränke und intelligente Stauraumsysteme von Möbelix mehr Platz und Ordnung in Ihrer Traumküche. Egal ob kleine oder große Küchen, Küchenoberschränke in Weiß oder bunten Farben – die Möbelix-Küchenexperten finden für Ihre individuelle Küche die beste Lösung. Sie können Ihre neuen Küchenoberschränke online kaufen oder kommen direkt in eine unserer zahlreichen Möbelix-Filialen in ganz Österreich und lassen Sie sich von unseren Küchenexperten beraten.