mxat_matratzenberater_ci2018_katheader_c2c3_480px Interaktiver Matratzenberater

Matratzen

Ein guter, gesunder Schlaf sorgt für Ausgeglichenheit und mehr Energie im Alltag, daher ist die passende Matratzenwahl auch besonders wichtig. Bei Möbelix können Sie viele unterschiedliche Matratzen online kaufen – oder Sie besuchen uns in einer unserer Filialen! Unsere Möbelix-Berater wissen alles rund ums Thema Schlafzimmer und geben gerne Auskunft!

Kategorie-Header-Matratzen-c2c3-1

 

Kategorie-Header-Matratzen-c2c3-2

 

 

Matratzen

(22 Produkte)



So wie man sich bettet…

Die Auswahl an Matratzen ist riesig – welches Modell für Sie das richtige ist, hängt ganz von Ihren persönlichen Vorlieben ab. Beim Matratzenkauf gilt es einiges zu beachten, damit Sie das passende Modell für Ihre Bedürfnisse finden:

Was ist bei Matratzen wichtig?

In jedem Fall muss sich die Matratze beim Liegen dem gesamten Körper anpassen und die Wirbelsäule ergonomisch unterstützen. In Seitenlage sollten Hüfte und Schultern nur so weit einsinken, dass die Wirbelsäule horizontal gerade bleibt. Auch persönliche Faktoren wie Körpergewicht, Liegeposition und Vorlieben – beispielsweise ob Sie lieber fest oder weich schlafen – sollten bei der Matratzenwahl berücksichtigt werden. Deshalb ist es ratsam, dass Sie Ihre Matratze bereits direkt beim Kauf ausgiebig Probeliegen. Achten Sie zudem darauf, Ihre Bettwaren regelmäßig zu reinigen bzw. nach der Zeit gegen neue auszutauschen.

Welche Modelle gibt es?

Matratze ist nicht gleich Matratze. Grundsätzlich gibt es folgende Arten von Matratzen:

  • Federkernmatratzen: Federkernmatratzen bestehen aus einem Verbund aus Federn und einer umhüllenden Polsterung, wodurch diese Matratzen über eine hervorragende Federeigenschaft verfügen und äußerst elastisch sind. Außerdem passen sich die Federn der jeweiligen Belastung an und ermöglichen so einen angenehmen Schlaf.
  • Kaltschaummatratzen: Matratzen aus Kaltschaum haben eine schnelle Rückstellkraft und eine hohe Punktelastizität. Außerdem sind sie besonders atmungsaktiv. Sie werden auch als „7 Zonen Matratzen“ bezeichnet, weil sie oftmals über definierte Liegezonen verfügen. Diese verteilen das Gewicht optimal und stützen Körperbereiche wie Schulter, Taille oder Hüfte individuell ab.
  • Viscomatratzen: Matratzen aus Viscoschaum passen sich durch die eigene Körpertemperatur an die Körperkontur an und erinnern sich nach der Belastung für ein paar Sekunden an die Körperform. Aufgrund dieser Verformung ruhen Sie ohne Druck auf der Unterlage und entlasten Gelenke, Bandscheiben und auch die Wirbelsäule ideal. Außerdem fördert die ergonomische Liegeposition auch Ihre Durchblutung. 
  • Taschenfederkernmatratzen: Diese Modelle bestehen aus einem Federkern, der sich wiederum aus mehreren Druckfedern zusammensetzt. Diese sind individuell in Taschen eingenäht, was für eine optimale Punktelastizität sorgt. Die Taschenfedern geben Belastungen nach und kehren danach wieder in ihren ursprünglichen Zustand zurück. Der Taschenfederkern ist oben und unten von einer Schaumstoffpolsterung umgeben. Taschenfederkernmatratzen verteilen das Körpergewicht gleichmäßig und dank ihrer besonderen, offenen Konstruktion kommt es zu keinem Wärmestau.
  • Boxspringmatratzen: Diese Matratzenart ermöglicht es Ihnen, den Liegekomfort eines Boxspringbettes zu genießen, ohne sich ein neues Bett kaufen zu müssen. Der besondere Vorteil dieser speziellen Matratzen besteht darin, auch in einen normalen Bettrahmen eingelegt werden zu können! Die meisten Boxspringmatratzen bestehen aus einem Federkern mit Taschen- oder Bonellfedern. Beide Ausführungen sind besonders langlebig, stabil und atmungsaktiv.
  • Wendematratzen: Wie der Name bereits impliziert, handelt es sich bei Wendematratzen um praktische 2 in 1 Ausführungen mit zwei unterschiedlichen Härtegraden. Genießen Sie ein perfekt auf Sie abgestimmtes Liegeerlebnis (auch ideal für Allergiker).
  • Allergikermatratzen: Spezielle Allergikermatratzen müssen im Unterschied zu normalen Matratzen mehrere Anforderungen erfüllen. Sie sollten schadstoffgeprüft und aus einem atmungsaktiven Material wie beispielsweise Kaltschaum oder Polyetherschaum gefertigt sein, damit Hausstaubmilben keinen Nährboden finden und eine erhöhte Feuchtigkeitsbildung verhindert wird. Ein leicht abnehmbarer, bei über 60 Grad waschbarer Bezug sorgt für ausreichend Hygiene. 
  • Komfortschaummatratzen: Komfortschaummatratzen werden aus Polyurethan gefertigt und im Vergleich zu Kaltschaum bei höheren Temperaturen ausgehärtet. Dadurch entsteht eine offenporige, atmungsaktive Struktur und das Liegegefühl fällt etwas weicher aus. 
  • Sonstige Matratzen & Zubehör: Egal, welche Matratzen oder welches Zubehör Sie für Ihre Bett bevorzugen – bei Möbelix werden Sie bestimmt fündig! Praktische Matratzen im Set, gekoppelt mit dem passenden Lattenrost, sind praktisch und bequem zugleich und sparen bei der Suche nach dem geeigneten Bett viel Zeit. Matratzenschoner bieten hervorragenden Schutz und verlängern die Lebensdauer Ihrer Matratze! Für noch mehr Liegekomfort sorgen zudem Topper – die bequemen Auflagen sind mittlerweile in vielen verschiedenen Größen und Materialien erhältlich.

Die verschiedenen Härtegrade

Körpermaße, Schlafgewohnheiten und Problemzonen sind bei allen Menschen unterschiedlich, weshalb es „die perfekte Matratze“ nicht gibt. Allerdings können Wirbelsäule und Rücken schmerzen, wenn man Matratzen verwendet, die nicht optimal auf den eigenen Körperbau abgestimmt sind. Achten Sie deshalb unbedingt auf die unterschiedlichen Härtegrade, die die Festigkeit für ein bestimmtes Körpergewicht angeben. Folgende Grafik zeigt, dass die Einteilung handelsüblich in vier Härtegraden von H1 bis H4 erfolgt:

t980_categoryPage_C2C3_matratze-grafik

 

Je höher der Härtegrad, desto fester ist die Matratze. Am geläufigsten sind die Härtegrade H2 (mittel) und H3 (fest). Weiteres Wissenswertes über die verschiedenen Härtegrade für Matratzen erfahren Sie in folgenden Tipps:

  • In der Grafik dienen Körpergewicht und Körpergröße gemeinsam als Orientierungshilfe für den optimalen Härtegrad. Empfohlen wird, stets auch auf Ihr persönliches Liegegefühl der Wunschmatratze zu achten. 
  • Darüber hinaus beeinflusst auch die bevorzugte Liegeposition, welcher Härtegrad für Sie passend ist. Man sollte daher beim Matratzenkauf unbedingt probeliegen, um verschiedene Festigkeiten und Vorlieben zu testen.
  • Zudem kann bei der richtigen Matratze auch Ihr persönliches Schmerzempfinden entscheidend sein. So kann beispielsweise auch für eine schwergewichtige Person ein niedrigerer Härtegrad besser und erholsamer sein – auch wenn die Matratze dadurch nicht so lange im Einsatz und schneller durchgelegen sein wird. 
C2C3-480er-Teaser_2 Komfortschaummatratze Silvy 90x200
C2C3-480er-Teaser_3 Unterbett Ramona 95x195cm

Reinigung von Matratzen

Nur der Schutz durch Leintücher, Matratzenschoner und Topper alleine reicht nicht, um Matratzen dauerhaft sauber zu halten und vor Staub, Schmutz & Co. zu schonen. Wir verraten Ihnen, welche Tipps Sie zur Reinigung und Pflege Ihrer Matratzen beherzigen sollten:

Wie reinigt man Matratzen richtig?

Entfernen Sie zuerst Staub und andere Verunreinigungen mit einem Staubsauger. Befeuchten Sie einen Lappen mit kaltem Wasser und tupfen Sie damit auf den Fleck. Frische Flecken sollten übrigens immer sofort entfernt werden. Darüber hinaus sollten Sie Ihre Matratzen regelmäßig lüften.

Warum sollte man Matratzen wenden?

Auch wenn Matratzen lange halten, sollte man sie – sofern möglich – öfters wenden. Wird die Matratze immer an der gleichen Stelle belastet, erreicht sie dort nicht mehr ihre komplette Elastizität. Außerdem nimmt die Matratze die meiste Feuchtigkeit von oben auf – durch das Wenden wird das Feuchtigkeitsdepot abgebaut und die Matratze hält länger. Allerdings sollte hierbei beachtet werden, dass nicht jede Matratze gewendet werden kann! 

Wie oft sollte man einen Matratzenwechsel vornehmen?

Auch bei bester Behandlung müssen Matratzen nach einiger Zeit getauscht werden. Wenn Sie Liegedellen, Flecken und Materialverschleiß entdecken, sollten Sie Ihre alte Matratze austauschen. Grundsätzlich sollten Matratzen alle fünf bis acht Jahr gewechselt werden.


Matratzen bei Möbelix kaufen

Günstige Matratzen finden Sie in einer großen Auswahl bei Möbelix! Besuchen Sie uns gerne in einer unserer zahlreichen Filialen – unsere Schlafexperten beraten Sie gerne über aktuelle Matratzen Angebote! Oder Sie besuchen rund um die Uhr unseren Möbelix Onlineshop und lassen sich Ihre neuen Matratzen bequem nach Hause liefern.