Zanussi Glaskeramikkochfeld Zev6040xba

Kochfelder

Bei der Planung einer Küche gibt es so einiges zu bedenken. Zum Beispiel die Frage, welches Kochfeld es werden soll. Die Wahl des richtigen Kochfeldes sollte gut überlegt sein, da jedes Modell über ganz spezielle Eigenschaften bezüglich Energieeffizienz, Reaktionszeit, Komfort und Sicherheit verfügt. Hier erfahren Sie mehr über die Vorteile der verschiedenen Kochfelder.

Kochfelder

(22 Produkte)


Kochfelder bei Möbelix

Welche Kochfelder gibt es?

Leicht zu reinigende Induktionskochfelder, leistungsstarke Gaskochfelder oder pflegeleichte Glaskeramik-Kochfelder – welches das Richtige für Sie ist, hängt maßgeblich von Ihren Anforderungen ab. Kochfelder sollten jedoch energieeffizient sein, durch Sicherheit und Komfort überzeugen und eine kurze Reaktionszeit haben. Tatsächlich gibt es zahlreiche Unterschiede zwischen Induktions-, Ceran- und Gaskochfeldern. Hier erfahren Sie mehr über die Vor- und Nachteile der einzelnen Kochfelder und für welche Bedürfnisse sie sich eignen.

Die Klassiker: Glaskeramik- und Cerankochfeld

Glaskeramik- und Cerankochfelder sind besonders günstig, benötigen nur einen normalen Stromanschluss und überzeugen in erster Linie durch Ihr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Ihre Hitzeübertragung ist sehr gut und je nach Größe verfügen die Kochfelder über eine spezielle Bräterzone und eine Mehrkreiszone, die sich an die Größe der Töpfe anpassen lässt.

    Vorteile:
  • Pflegeleicht
  • Alle Kochtöpfe verwendbar
  • Günstiger Anschaffungspreis
  • Besonders sicher


Nachteile:
  • Relativ lange Aufheiz- und Auskühlzeit
  •  

    Gaskochfeld: Besonders sparsam

    Profis vertrauen auf die Vorteile von Gaskochfeldern. Nur mit Gas kann die Hitze in wenigen Sekunden perfekt reguliert und die Speisen so auf den Punkt genau zubereitet werden. Auch die geringen Energiekosten sprechen für diese Art der Kochfelder. Allerdings wird hier über offenem Feuer gekocht.

      Vorteile:
    • Fast jedes Kochgeschirr ist verwendbar
    • Kosteneffizient und stromsparend
    • Schnelle Aufheizphase
    • Kurze Reaktionszeit

    Nachteile:
  • Aufwendigere Reinigung
  • Kochen auf offener Flamme
  •  

    Modern und energieeffizient: Induktionskochfelder

    Induktionskochfelder erfreuen sich mittlerweile größter Beliebtheit. Bei Induktionskochfeldern werden Töpfe und Pfannen durch elektromagnetische Wirbelströme erhitzt. Die Herdplatten bleiben dabei kühl. Dadurch sind die Kochfelder besonders energieeffizient und überzeugen mit einer raschen Reaktionszeit. Aber Achtung: Das Kochgeschirr für Induktionskochfelder muss mit einem magnetischen Boden ausgestattet sein.

      Vorteile:
    • Besonders energieeffizient und energiesparend
    • Kurze Aufheizphase
    • Schnelle Reaktionszeit
    • Einfache Reinigung
    • Hohe Sicherheit (vor allem mit Kindern)

    Nachteile:
  • Spezielle Kochtöpfe nötig
  •  

    Welches Kochfeld passt zu welchem Herd?

    Grundsätzlich kann jeder Herd mit jedem Kochfeld des gleichen Herstellers kombiniert werden, sofern deren Anschlüsse kompatibel sind. Sie können also frei entscheiden, welches Kochfeld Ihnen am meistens zusagt. Oft werden Kochfelder auch in Kombination mit Herden zum Setpreis angeboten.